Musikreise. Sansibar - Bagamoyo - Dar es Salaam

Termin:      05. Februar - 21. Februar 2019  

Preis:         EUR 2.695,-


„African music under African skies“ - das ist das Motto des Musik-Festivals Sauti za Busara (Stimmen der Weisheit), das jedes Jahr im Februar in der Altstadt Sansibars gefeiert wird. Über 40 Bands und Musiker_innen aus verschiedenen Regionen Afrikas bringen den musikalische Reichtum des vielfältigen Kontinents auf die open air Bühne im historischen Old Fort. Umrahmt wird das Festival von zahlreichen Events: der Carnival Straßenparade, Filmprogrammen, Musiker-Workshops und vielem mehr!

 

Aber vor allem von der immer wieder faszinierenden Kulisse der Stone Town, der Altstadt Sansibars - seit dem Jahr 2000 UNESCO-Weltkulturerbe! - mit ihren verwinkelten Gassen, dem Zusammenspiel afrikanischer, arabischer, indischer und europäischer Einflüsse, ihrer unwiderstehlichen Gastfreundlichkeit und dem stets aufs neue atemberaubenden Farbenspiel des Indischen Ozeans.

 

Und nicht zu vergessen, den bezaubernd eigenwilligen Musikstilen Sansibars, arabisch, afrikanisch, indisch und europäisch beeinflusst, die den Charakter der Inseln als wahres Weltkulturerbe so trefflich wie sinnlich erfahrbar machen.

 

Nur zwei Fährstunden von den Gewürzinseln des sansibarischen Archipels entfernt liegt Dar es Salaam – mit etwa fünf Millionen Einwohnern Tanzanias größte Stadt und das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes. Schon in den 1960ern war Dar es Salaam eine Musikhochburg.

 

Die ursprünglich im benachbarten Kongo entwickelten, auf Rumba-Rhythmen aufbauenden und mit Jazz-Elementen angereicherten Stile ließen die Großstädter in den zahlreichen Schuppen das Tanzbein schwingen. Einige der alten Bands haben harte Zeiten überlebt und erfreuen sich noch immer größter Beliebtheit – Wochenende für Wochenende!

 

Seit 15 Jahren bringt ein neuer Trend die Millionenmetropole zurück auf Afrikas Musiklandkarte: Bongo Flava – ursprünglich Rapmusik in der Landessprache Kiswahili, der sich alltäglicher aber auch sozialer Themen annahm, mittlerweile der Sammelbegriff für eine ebenso erfolgreiche wie vielfältige Musikszene, die auch in Europa zunehmend zur Kenntnis genommen wird.

 

Diese außergewöhnliche Reise beinhaltet den Besuch des Sauti za Busara Festivals in Sansibar und ermöglicht ein Kennenlernen der vielfältigen Musikstile Sansibars und Dar es Salaams. Auf dem Programm steht außerdem ein Besuch bei der staatlichen Hochschule College of Arts in Bagamoyo, an der unter anderem traditionelle Musik gelehrt wird - und wo wir einen Trommelworkshop mitmachen!  

 

Wir nehmen uns aber auch Zeit für einen Abstecher in die Gewürzfelder, das Bad im Indischen Ozean, den Bummel in Sansibars Altstadt und die Konfrontation mit der deutschen Kolonialgeschichte in Bagamoyo. 

 

Für diese Reise ist eine Anerkennung als Bildungsurlaub NICHT möglich.