Tauchen und Safari - Reiseverlauf

Zanzibar Stone Town
Zanzibar Stone Town

1. Tag (Samstag): Anreise

Ihre Reise beginnt mit der von Ihnen selbst organisierten Fahrt zum Abflughafen in Deutschland und dem Flug nach Tanzania. Alle Informationen zu Ihrem Flug und den Einreiseformalitäten erhalten Sie rechtzeitig von uns.

 

2. Tag (Sonntag): Ankunft in Sansibar

Heute kommen Sie in Sansibar an. Dann fahren wir erstmal zum Hotel und ruhen uns von der langen Reise aus. Nachmittags sehen wir uns erstmal in aller Ruhe die Stadt an. Und versuchen uns im Gewirr der kleinen Gassen und Plätze der Altstadt zu orientieren. Selbstverständlich besuchen wir heute auch die nur wenige Minuten vom Hotel entfernte Tauchbasis um die kommenden Tauchgänge zu besprechen.

3. Tag (Montag): Zwei Tauchgänge - Stone Town Reefs

Am Vormittag fahren wir ca. 20 Minuten mit dem Tauchboot zu den vor der Altstadt gelegenen Riffen. Die Stone Town Reefs bieten schöne Korallenlandschaften und zahlreiche bunte Kleinfische - die typischen Korallenbewohner.


4. Tag (Dienstag): Zwei Tauchgänge - Stone Town Reefs

Wir fahren wieder am Vormittag zu den Riffen - und genießen die bunte Unterwasserwelt! Am Nachmittag können verschiedene Ausflüge unternommen werden; zu den Riesenschildkröten auf Prison Island, in die Altstadt Zanzibars, zu einem Frauenprojekt außerhalb der Stadt, zu Mangroven und Red Monkeys ... oder einfach nur ins nächste Café an der Strandpromenade, die die (männliche) Jugend Zanzibars zu kühnen Sprüngen ins Wasser nutzt.

Zanzibar Spice Tour - wo Pfeffer, Vanille und Gewürznelken wachsen.
Zanzibar Spice Tour - wo Pfeffer, Vanille und Gewürznelken wachsen.

5. Tag (Mittwoch): Transfer nach Matemwe

und Spice Tour

Heute verlassen wir die Stadt und fahren an die Nordostküste nach Matemwe. Unterwegs besuchen wir Gewürzplantagen - die Zanzibar den Beinamen "Gewürzinseln" gegeben haben. Ein Mitarbeiter der Organisation Eco&Culture Tours Zanzibar zeigt uns wie der Pfeffer wächst! Wir sehen, fühlen, riechen und schmecken tropische Gewürze wie Ingwer, Kardamom, Vanille, Zimt, Lemongras  und viele andere - und vor allem die berühmten zanzibarischen Gewürznelken! Abgerundet wird das Ganze mit ndizi, kisamvu und samaki - einem original-zanzibarischen Mittagessen!

6. Tag (Donnerstag):

Zwei Tauchgänge - Mnemba Atoll

Die PADI-Station von Zanzibar One Ocean ist direkt in unserem kleinen Resort. Von dort aus fahren wir Vormittags zu den verschiedenen Tauchorten am Mnemba Atoll.


7. Tag (Freitag): 

Zwei Tauchgänge - Mnemba Atoll

Und zwei weitere Besuche in der Unterwasserwelt  des Atolls.

8. Tag (Samstag): Zwei Tauchgänge Mnemba Atoll 

Die letzten beiden Tauchgänge - vielleicht begegnen wir den hier eigentlich immer anzutreffenden Delfinen und Meeresschildkröten.

 

9. Tag (Sonntag): Kein Programm in Matemwe

Heute gibt es kein Programm. Auf Wunsch organisieren wir gerne Ausflüge im Wasser, auf dem Wasser oder an Land - siehe auf der Übersichtsseite. Diese sind aber nicht im Reisepreis inbegriffen.

 

10. Tag (Montag): Transfer nach Arusha

Wir verlassen Matemwe und den Indischen Ozean und fliegen in eine völlig andere landschaftliche, klimatische und kulturelle Region - nach Arusha, der Basis für die Safaris im Norden Tanzanias.

11. Tag (Dienstag): Safari Tag 1 -

Lake Manyara National Park

Etwa zwei Stunden dauert die Fahrt zum Lake Manyara National Park. 5 bis 6 Stunden werden wir mit den Geländewagen im Park unterwegs sein. Dann fahren wir weiter in die etwa 45 Minuten entfernte Kleinstadt Karatu, wo wir die nächsten zwei Tage übernachten werden.


12. Tag (Mittwoch): Safari Tag 2 - Ngorongoro Crater

Zweifellos das Highlight einer Safari in Tanzania - der weltberühmte Ngorongoro Crater! Von Karatu aus ist der Kraterrand etwa eine halbe Stunde entfernt. Wir werden etwa sieben Stunden lang die Natur und Tierwelt des Kraters erkunden, bevor es wieder zurück nach Karatu geht.


13. Tag (Donnerstag): Safari Tag 3 - Tarangire National Park

Die Fahrt von Karatu zum Tarangire National Park dauert etwa eine Stunde. Wir werden wieder etwa 5-6 Stunden im Park unterwegs sein, und fahren danach zurück nach Arusha.

 

 

 

14. Tag (Freitag): Rückflug nach Deutschland

Leider ist die schöne Reise nun zu Ende. Wenn Sie Ihren Tanzania-Aufenthalt nicht verlängert haben, treten Sie heute Ihren Rückflug an und dürfen sich schon auf den baldigen Frühling freuen...

Diese Reise ist nicht als Bildungsurlaub anerkennbar.